Online Roulette

Beim Roulette geht es darum, das Fach zu erraten, in welchem die im Roulettekessel geworfene Kugel liegen bleibt. Es zählt aufgrund der Einfachheit und des hohen Spaßfaktors zu den beliebtesten Casinospielen.

Geschichte

Die frühen Anfänge des Roulette sollen bis ins Altertum reichen. Nach der allgemeinen Auffassung stammt es von einem römischen Spiel ab, bei dem Soldaten mit Pfeilen auf ein Rad zielten; auch bei den Griechen und Chinesen sollen ähnliche Spiele gespielt worden sein. Wie die meisten heutigen Casinospiele wurde auch das Roulette in Frankreich modernisiert. Das erste moderne Roulette wird einem Pariser Gelehrten namens Blaise Pascal zugeschrieben. Pascal erfand das Roulette während seiner Studien zur immerwährenden Bewegung Mitte des 17. Jahrhunderts; er entwickelte ein kleines Rad, das auf Französisch „Roulette” genannt wird, und setzte einige Regeln fest. Das Spiel wurde zum beliebten Zeitvertreib und galt als chic; erstaunlicherweise erfreute es sich in Klöstern großer Beliebtheit.
Die nächste wichtige Phase für das Roulette war Mitte des 19. Jahrhunderts, als die Gebrüder Lois und Francois Blanc Casinos im deutschen Hamburg eröffneten. Diese Casinos hatten Roulette-Tische mit nur einer Null. Im Laufe der Zeit stieß Roulette in Deutschland auf heftigen Widerstand, da es von einigen Kreisen als unchristliches Spiel verpönt wurde. Die beiden Brüder dehnten Ihre Geschäftstätigkeit auf Monaco und Monte Carlo aus, und das Spiel trug allmählich selbst zu seiner Verbreitung bei.
Wie viele andere Spiele, übertraf die Beliebtheit von Roulette alle Erwartungen, als es im frühen 19. Jahrhundert über den Ozean nach Amerika kam. Es heißt, dass es wie viele andere Casinospiele in ihren frühen Varianten bei der Elite sehr beliebt war. Mit der Ankunft in Amerika änderte sich jedoch ein Teil des Spiels: der amerikanische Roulette-Tisch wurde um eine zusätzliche Doppel-Null ergänzt, wodurch sich der Hausvorteil erhöhte. Heute ist Roulette in jedem Casino zu finden und vor allem in Online-Casinos, wo 3D-Versionen des Spiels angeboten werden; sehr häufig wird Roulette auch als Live-Spiel in Online-Casinos angeboten.

Glossar

Das Roulette-Glossar ist eine feine Mischung aus französischen und amerikanischen Begriffen, die auf die Geschichte des Spiels hinweisen.
Amerikanisches (Roulette-)Rad: Während europäische Räder 37 Zahlen aufweisen, haben amerikanische Roulette-Räder eine zusätzliche Zahl, also insgesamt 38 (1 bis 36 mit zwei Nullen).
Kugel: Die kleine Kugel entscheidet alles – ein kleiner weißer Ball, der in das Rouletterad geworfen wird und schließlich bei einer Zahl liegen bleibt.
Kolonnen-Wette: Eine Wette mit einer Auszahlung von 2:1, die auf eine der drei Zwölfer-Kolonnen (1-12, 13-24, 25-36) gesetzt wird. Eine Wette auf das erste Dutzend heißt „Première 12“ während eine Wette auf das letzte Dutzend „Dernière“ genannt wird.
Croupier: Der französische Begriff für Dealer, der auch in Online-Casinos recht häufig verwendet wird.
Europäisches (Roulette-)Rad: Im Gegensatz zum amerikanischen Rad, weist das europäische Rad 37 Zahlen auf: 1-36 und eine Null.
Gerade Wette: Eine Wette bei der auf alle geraden Zahlen am Tisch gesetzt wird.
Einfache Chancen-Wette: Eine Wette mit einer Auszahlung von 1:1, wie z.B. Wetten auf hoch/niedrig, rot/schwarz, ungerade/gerade.
Fünf Zahlen-Wette: Diese Wette ist nur am amerikanischen Rad möglich, es wird auf 0, 00, 1, 2 und 3 gesetzt.
Hoch/Niedrig-Wette: Als hoch gelten die Zahlen zwischen 19 und 36, und bei einer niedrigen Wette wird auf die Zahlen zwischen 1 und 18 gesetzt.
Innenwette: Eine Wette auf Zahlen im mittleren Bereich des Tisches.
Linienwette: Eine Wette auf einer Linie mit sechs Zahlen.
Ungerade Wette: Eine Wette auf alle ungeraden Zahlen am Tisch, ohne der Null.
Außen-Wette: Eine Wette, die auf alles außer Zahlen gesetzt werden kann, z.B. hoch oder niedrig, ungerade oder gerade, schwarz oder rot.
Teilen-Wette: Eine Wette auf zwei Zahlen.
Direkte Wette: Eine Wette auf eine einzige Zahl.
Straßenwette: Bei einer Straßenwette setzen Sie auf drei Zahlen.

Regeln und Spielablauf

Beim Roulette besteht das Ziel des Spielers darin, vorherzusagen, in welchem Fach oder welchem Bereich die Kugel liegen bleiben wird. Jede Runde beginnt damit, dass alle Spieler ihre Wetten platzieren; Wettmöglichkeiten gibt es sehr viele – es kann auf einzelne Zahlen oder Zahlengruppen wie Kolonnen, Linien, etc. gesetzt werden, oder andere Wetten, bei welchen nicht direkt auf einzelne Zahlen gesetzt wird, sondern auf – ungerade oder gerade, schwarze oder rote, hohe oder niedrige Zahlen.
Sobald alle Wetten platziert wurden, beginnt der aufregendste Teil des Spiels. Mit den allseits bekannten Worten „No more bets please” (Bitte keine Wetten mehr), bringt der Croupier das Roulette-Rad zum Drehen und die Spannung steigt während das Rad wieder langsamer wird und alle Spieler verfolgen, wo die Kugel zum Stillstand kommt. Sobald die Kugel in einem Fach liegt, führt der Croupier die Auszahlungen an die Gewinner durch.

Hausvorteil

Beim amerikanischen Roulette erhöht sich der Hausvorteil aufgrund des Doppelnull-Feldes auf 5,26% während er im europäischen Roulette mit nur einer Null 2,7% beträgt.

Roulette Gewinnquoten:

Direkte Wetten (Wetten auf eine einzige Zahl) – 36:1 (ohne Hausvorteil – 37:1/38:1).
Teilen-Wette (zwei Zahlen) – 17:1.
Straßenwette (drei Zahlen) – 11:1.
Eckwette (vier Zahlen) – 8:1.
Wette auf sechs Zahlen – 5:1.
Außen- oder Kolonnenwette – 2:1.
Gleiche Chancen Wette – 1:1.

Strategien

Im Grunde ist Roulette ein reines Glücksspiel mit Zufallsergebnissen. Das Drehen des Rouletterades steht in keinem Zusammenhang mit den vorigen oder nachfolgenden Drehungen. Dennoch gibt es einige Strategien, an die sich Spieler halten können, um ihre Gewinnchancen zu verbessern.
Martingale: Die Martingale-Strategie entstand im 18. Jahrhundert in Frankreich, und bei dieser Strategie setzen Spieler ausschließlich auf Gleiche-Chancen-Wetten; nach jedem Verlust verdoppeln sie ihre Einsätze. Nachdem bei Gleiche- Chancen-Wetten die Gewinnchance 50/50 beträgt, wird durch ein beständiges Verdoppeln des Einsatzes sichergestellt, dass der Spieler, sobald er gewinnt, seinen Verlust wieder gutmacht. Die Anwendung der Martingale-Strategie erfordert viel Stabilität; wenn Sie sich einmal für schwarze Zahlen entschieden haben, müssen Sie für den Rest des Spiels immer wieder auf Schwarz setzen.
D'Alembert: Benannt nach dem französischen Mathematiker des 17. Jahrhunderts, ist die D´Alembert-Strategie für ein weniger risikoreiches Spiel geeignet, wobei die Spieler ihre Einsätze jeweils um eins erhöhen, sobald sie einen Verlust erlitten haben. Nach einem Gewinn wird der Einsatz wieder niedriger. Damit soll erreicht werden, dass die Gewinnsumme entweder höher oder zumindest gleich hoch wie die Verlustsumme ist.
James Bond: Sie brauchen kein Geheimagent im Dienste der Majestät zu sein oder eine auffällige Rolex Submariner tragen, alles, was Sie brauchen sind zumindest $200 für diese Strategie, die nach dem berühmtesten Spion der Welt benannt ist. Sie funktioniert nur beim europäischen Roulette, da die James Bond-Strategie auf einem Kolonnenwetten-System beruht: 70% Ihres Einsatzes werden auf hohe Zahlen gesetzt, 25% auf niedrige Zahlen und 10% auf 0.

Tipps

  • Roulette zählt zu den unterhaltsamsten und einfachsten Spielen im Casino. Als Einstieg in die Casino- und Glücksspielwelt wird Roulette wärmstens empfohlen. 
  • Denken Sie an die Gleiche-Chancen-Wetten. Ein geringeres Risiko bedeutet natürlich auch geringere Auszahlungen, aber es könnte sich auch die Situation ergeben, in der Ihre Gewinne Ihre Verluste übersteigen oder zumindest ausgleichen. 
  • Obwohl es einige relativ einfache Strategien für Roulette gibt, werden sie nicht als Überlebensstrategie beim Roulette empfohlen – denken Sie daran, dass Ihr einziger Konkurrent beim Roulette das Haus ist – das immer einen Vorteil hat. 
  • Online-Casinos bieten unterschiedliche Roulette-Spielversionen an, am häufigsten das amerikanische und europäische Roulette. Probieren Sie beide Varianten im Freispielmodus aus um festzustellen, welche Ihnen besser zusagt, bevor Sie sich auf das wahre Spiel einlassen.
  • In vielen Casinos wird Live-Roulette angeboten, und wenn Sie den Nervenkitzel des Spiels genießen wollen, ohne einen Festland-Casinobesuch zu machen, sehen Sie sich nach diesen Casinos um. 
  • Halten Sie die Tischetiquette ein. 
  • Setzen Sie sich ein Höchsteinsatzlimit und spielen Sie mit Vernunft. 

Siehe auch

Ja! Bitte senden Sie mir weitere Informationen über tolle Exklusivboni, Promotionen und Neuigkeiten zu.